Der Continental Cup Baden und verschiedene andere CEV-Wettbewerbe wurden für immer verschoben

Der Continental Cup Baden und verschiedene andere CEV-Wettbewerbe wurden für immer verschoben

18.März 2020
Die European Volley Ball Association (CEV) hat sich aufgrund der Entwicklungen im Zusammenhang mit dem Corona-Virus entschieden, nicht nur die Ausweitung der Europapokal-Konkurrenten, sondern auch die bevorstehenden CEV-Turniere zu verschieben.

Beispielsweise wird der von SPORT.LAND.NÖ vorgestellte CEV Continental Mug vom 14. bis 17. Mai nicht an der badischen Küste vorkommen. Bereits gekaufte Tickets bleiben gültig. In der 16. Version des Beachvolleyball Baden geht es um die Qualifikation für die Conti-Cup-Endrunde, bei der ein olympischer Zuteilungsplatz (Damen und Herren) vergeben wird.

Um nur einige Punkte zu nennen: Die Turniere für die Europameisterschaft (zweite Runde) finden nicht wie vorgesehen statt. Dies betrifft die MU18-Nationalmannschaft des ÖVV, die zwischen dem 23. April und dem 25. April im regionalen Sportzentrum VIVA Steinbrunn sicherlich einen Heimvorteil gegen Belgien, Lettland und Slowenien gehabt hätte, sowie die österreichischen Junioren (U19) wird sicherlich vom 24. bis 26. April in Dippoldiswalde bleiben Gastgeber Deutschland, Frankreich sowie Griechenland wären sicherlich getroffen worden.

„Dies waren schwierige und unangenehme Entscheidungen, die wir in Bezug auf die Gesundheit und Sicherheit der Spieler, Fans und Behörden treffen mussten“, erklärte CEV-Präsident Aleksandar Boricic.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.